90% der Gewinne aus Merchandising gehen nicht an den FC St. Pauli

sehr sanktpaulimässiges klo

Ich bin am Wochenende wirklich umgefallen als ich das Hamburger Abendblatt las. Als mich meine Familie dann wieder aufrichtete. las ich noch einmal: 90% des Gewinns aus der Vermarktung des FC St. Pauli gehen an den Vermarkter Upsolut.

Was für ein Hammergeschäft. Da denkt sich doch jeder Fan des FC, dass er wesentlich etwas beiträgt zur strukturellen Besserung der historisch klammen Situation bei Pauli und dann sowas.

LITTMANN: Unsere Erlöse auf dem Merchandising-Sektor. Wissen Sie, wie das Verhältnis der Verkaufszahlen von St.-Pauli-Produkten und HSV-Artikeln am Hamburger Flughafen ist?

ABENDBLATT: Nein.

LITTMANN: 70:30. Auf dem Merchandising-Sektor sind wir national schon fast für die Champions League qualifiziert. Und wer fährt den Gewinn ein?

ABENDBLATT: Vermarkter Upsolut, der 90 Prozent dessen einbehält.

LITTMANN: So ist es. Und das ärgert mich. Wenn ich dann höre, wie sich alle darüber freuen, dass es demnächst St.-Pauli-Shops in anderen deutschen Städten geben soll, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Unser Verein profitiert davon nur unerheblich. Im Grundsatz bin ich nicht bereit, dies weiter hinzunehmen. Uns gehen jedes Jahr Millionenbeträge verloren.

Ich kenne einen der Chefs von Upsolut, bin mit Christian Toetzke zur Schule gegangen (disclaimer ;). Ich halte ihm nicht vor, dass er gewinnorientiert arbeitet – Geschäft ist Geschäft. Nur, wie konnte der FC St. Pauli sich auf so einen Deal einlassen? Musste man? Klüngelte man da ein wenig zu doll? Wie konnte man die Rechte an der Vermarktung so lange, Littmann spricht von Jahrzehnten, für einen solch horrenden Anteil abgeben? Ausstiegklauseln sind doch sonst Usus im Profifußball.

Würde mich wirklich interessieren, was dahinter steckt, auch wenn das ein alter Hut zu sein scheint, ich hatte ihn nicht auf dem Zettel.
Auf jeden Fall gilt: …. von jedem verkauften Schal etc. gehen nur noch Pillepalle-Beträge an den FC St. Pauli….

Fühle mich in meiner Tendenz bestätigt, mir meine Pauli-Sachen in Zukunft wieder selbst zu basteln. Bspw. bei der tollen Druckerei im Mercado.
Das Sleeve für mein Macbook hätte ich mir sicher verkniffen, hätte ich das vorher geahnt.

Ausserdem kann man dem FC ja etwa 10% der Ausgaben als Spende zukommen lassen. Die darf man dann glücklicheweise an einen guten Zweck binden.

9 Replies

Ergänze