Altona Info – Hyperlocal umme Ecke

Hyperlocal ist das Schlagwort der Saison.

Blogs und digitale Angebote aus der Nachbarschaft machen den Etablierten, also Verlagen, Wochenblättern aber auch Verzeichnissen, wie “meine Stadt” oder offiziellen Stadtportalen Hamburg.de zu schaffen.

Auch und vor allem bei der lokalen Vermarktung. Bisher nur in Einzelfällen, wie dem Heddesheim-Blog (Heddesheim bei Mannheim, Kinder Kinder wo man alles so wohnen kann – Interview mit dem Betreiber ;)

Spätestens seit meinen Blogpostings zur Ansiedlung von IKEA in Altona ist mir ein Projekt aufgefallen, das diese Funktion zukünftig für meine unmittelbare Nachbarschaft übernehmen könnte. Bspw. ist sogar IKEA aufgefallen, dass man das offizielle Bürgerforum zum Streitthema dorthin verlegt, wo sich die Menschen treffen, die es angeht. Und das ist in diesem Fall Altona.info und kein Verlagsangebot oder Stadtportal. Bemerkenswert, betrachtet man die “paid content”-Ideen eines Hamburger Abendblatt.

One Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *