Ausflüchte und die Chance, sie auf anderer Ebene zu widerleben

“Brux: Das ist ein Risiko des sportlichen Erfolges, dann hast du da auch Leute unterhalb vom Ballermann-Niveau. Da können wir als Verein nichts machen,…” (mopp)

Das klingt nicht nur nach HSV, das ist es auch. Angst diffundiert aus der Menschenkutte, die sich medialen, ja Vereins-politischen Zwängen beugen muss. Bitteres Subjekt.

Die Diskussion um den armen Sven Brux, dem es auch nicht gelingt, mit seinem Ideal bei St. Pauli alt zu werden, sollten wir nutzen, um eines klarzustellen, und zwar “The Sankt Pauli Way”: WIR TOLERIEREN KEINE GEWALT, AUCH UNSERE EIGENE MACHT NICHT! WIR MÖGEN EUCH VERARSCHEN, ABER WI MOK DI DOCH!

Ergänze