Blaue Krokodile

Nach der Aufregung im Wahlkampf-geplagten Westen des Landes, um ein Krokodil in einem See, pflanzt sich das Krokodil-Fieber weiter in Richtung Hamburg. Da haben die einzig überlebenden Dinosaurier der Bundesliga gestern dicke Krokodilstränen geweint. Da könnte man einen ganzen See mit füllen.

Die Youngtimer unter den HSV-Fans ahnen es langsam – Flüche könne echte Evergreens werden. Die kommen jedes Jahr wieder, so sicher, wie der Kaiman im See.
Sichtet dann am 13. Mai jemand vermehrt Blaue Krokodile auf dem Rathausmarkt, kann es sich nur um eine Ente handeln – eine zynische.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.