Das ewige Thema: schwuler Fußball

“is schwul trainer for deuschland” ist die kuriose Variante des Phänomens, dem sich diese kleine (Heten-)Postille seit mehr als vier Jahren gegenüber sieht. Jedes, aber wirklich jedes noch so unwichtige Freundschaftsspiel (sic!) der deutschen Nationalmannschaft zieht unweigerlich hunderte Besucher nach sich, die sich über die womöglich contranormale sexuelle Interessenslage unseres Bundestrainers informieren wollen. Kurz gefragt: “Ist Jogi Löw schwul?” – meine Interpretation dieser Frage ist ebenso alt – und genauso die Diskussion in den Medien, über dieses angebliche Tabu. An das ich immer weniger glauben will.

Wenn es nicht einfach ist für den Einzelnen, dann sollen sich doch alle Spieler (m)einer Mannschaft, idealerweise alle an einem Spieltag outen, an einem Samstag als schwul, an dem folgenden allesamt als polygam. Solange dies Thema verschwurbeln, bis der Boulevard die Lust verliert (sic!) – und die Kurven gleich mit.

Ich schaue mir heute die Boys in Brown am Millerntor an und bin 90 Minuten schwul. So wie Fußball sein soll!

One Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *