Die beste Wohngegend in Hamburg #Wohnung #Loft #WG

Wohnungsanzeige in Zeichensprache

Die üblichen Verdächtigen werden sie genannt, die Szene-Stadtteile Eimbsbüttel, Schanzenviertel, Ottensen oder St. Pauli – aber gibt es abseits des hippen Wohnungsmarktes in Hamburg noch bezahlbare Wohnungen für Singles oder Familen (3-4 Zimmer, Balkon oder kleiner Garten)?

Was ist mit Hamm, Wandsbek, Neustadt oder Osdorf?
Gibt es dort auch Viertel, die sich zu besiedeln lohnen?

One Reply

  • Na, Neustadt vom Großneumarkt bis ins Portugiesenviertel gehört doch genauso zum Einzugsgebiet der „üblichen Verdächtigen“. ;-) Und mach dir nix vor: Die (wie ich finde) schönen Viertel in Barmbek oder Hamm (doch doch, die gibt es durchaus: Vom Komponistenviertel in B-Süd über’s Viertel rund um Schwalbenplatz runter oder Hartzlohplatz hoch in B-Nord oder östlich der Caspar-Voght-Str. in Hamm, u.s.w.) werden auch zusehends teu(r)er. :( Gerade die kleinen Wohnungen wg. Hartz4 und entsprechender Nachfrage, die großen familientauglichen, weil kaum vorhanden. Dulsberg wurde m.W. auch sehr viel privatisiert, Wandsbek kenne ich zu wenig (musste mal bei textundblock nachfragen ;-)).

Ergänze