Die „sozialen Heuschrecken“ fallen über Identi.ca her

Mashable hat drüber geschrieben, und zwar in einer Art und Weise, wie sie jeder Jedi Geek da draußen versteht. Nu fluten die sozialen Nomaden, die nicht mehr Fernsehen und deswegen so viel Zeit haben ;) das kanadische Start-up – und machen es kaputt. So viele neue Nutzer kann nicht nur Twitter nicht vertragen, sondern auch Identi.ca nicht. Auch wenn das ein sehr schöner Name für einen Dienst ist.

Wer miterleben will, wie das Klonen von sozialen Graphen vonstatten geht, der melde sich an, solange der Server noch geht.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.