Ein Paulianer in München

paulianer in münchen

Die Münchner sind ein entspanntes Völkchen. Hier ist alles ordentlich, wozu allerdings auch der innere und äußere Friede, der Stolz genau so wie die Gastfreundlichkeit gehören. Nirgendwo anders in Deutschland wäre ein so großes Volksfest, wie die Oktoberfest Wiesn, so überwiegend friedlich, wie hier. Natürlich, als HHer und als St.Paulifan verdaut man ersteinmal einen exotischen Kulturschock. Den hatte ich ja schon hinter mir, letztes Jahr.

Ansonsten begegnet der Münchner St. Pauli mit einer Mischung aus Neugier und ehrlicher Sympathie. Ist München doch die einzige Stadt in Deutschland, die eine ähnliche Spaltung seiner Fußballanhänger in Großkopferte und Underdogs so konsequent pflegt. Hinzu kommt, dass die Bayern Münchner in ihrer vom jahrzehntelangen Erfolg genährten Hybris noch Platz haben im Herzen für die Narren aus dem schmuddeligen Norden. Eine ehrlich nette Form der Arroganz.

Ich freue mich, mit Heiko heute unseren Boys in Brown beim hoffentlich ersten Auswärtssieg bei 1860 München seit langer Zeit die Stimme zu leihen.

Forza Auswärtsieg! Forza St. Pauli.

Ergänze