Freitag

Freitag

Das ist Magie.
Gerade denke ich daran, dass man doch feine Texte mit etwas schräg dazu passenden sexy Fotos illustrieren könnte – oder umgekehrt. Ein wenig mit der Spannung und den Unterschieden spielen, zwischen Foto und Text, Leser und Model. Camp. – da stolpere ich über dieses Foto. Der Text und die Überschrift geben ihm etwas besonderes, etwas, was vorher nicht da war. Toll.

Flickr: Friday, Friday von Norma Iriz

Camp (wikipedia)
Camp ist eine stilistisch überpointierte Art der Wahrnehmung von kulturellen Produkten aller Art (Film, Musik, Literatur, Bildende Kunst, Mode, Make-up etc.), die am Künstlichen und der Übertreibung orientiert ist; oft gehören die als „campy“ erlebten Werke der Trivial- oder Populärkultur an, die hier jedoch nicht (nur) gedankenloser Zerstreuung dient, sondern eine ästhetische Aufwertung erfährt.

vgl. love*sexy (early alpha!)

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.