Frisch aus dem Echoraum: Kriegerin Silke erklärt Cherno Jobatey den “Like”-Krieg

Silke Burmester, taz-Kriegerin, Facebook Page
Silke Burmester, taz-Kriegerin, Facebook Page
“Facebook ist ein Staat”, sagte mir einmal eine gute Freundin und wollte damit ausdrücken, dass dieses gesellschaftliche Gebilde inzwischen tatsächlich Eigenschaften eines (totalitären) Staatsgebildes annimmt. Nun, wenn man den Grad von Agitation und Auseinandersetzung als Maßstab nimmt, dann benimmt sich Facebook, besser seine Bewohner, tatsächlich, wie in den Pionierzeiten bspw. der USA. Da werden Claims abgesteckt und nach profanen “Likes” um die Wette gerannt. Einige scheuen sich nicht, ihre persönlichen Fehden oder uralte Stammesdifferenzen (Frau-Mann ;) in diese neue Welt zu tragen.

Nun sind Silke Burmester (taz-Kriegerin) und Cherno Jobatey nicht Gregory Peck und Jean Simmons (The Big Country, deutsch: Weites Land – einer meiner Lieblingsszenen, als Charlton Heston und Gregory Peck bis zum Morgengrauen aufeinander eindreschen, um die Gunst einer Frau ringen und sich dabei so nahe kommen, dass sie sich kraftlos umarmen), aber der Niggemeiser hat sich als Durchlauferhitzer des Konfliktes hergegeben – “Auch wenn Sie sie nicht kennen (Silke Burmester), können Sie ruhigen Gewissens mitmachen (Ziel: mehr Likes als Jobatey), denn Sie kennen ja Cherno Jobatey.”

Das ist alles so albern, und auch ein wenig peinlich. Deswegen machen wir ja mit!
(Aber auf der anderen Seite – habe eben Cherno Jobatey geliked ;)

6 Replies

  • In einer Welt, in der ich kaum noch einen Journalisten benennen mag, der mich durch seine journalistische Leidenschaft, Talent und Mut beeindruckt … sehe ich ungern den Helm und die Begriffe Krieger oder Front,
    es sei denn besagter Journalist geht seiner Berufung nach und berichtet von einem realen Krisenherd.

    Nennt mich humorlos. Aber so ist es.

    Das Social Web kann Humor besser, ohne Journalisten IMHO.

    Ergo: Cherno +1.

    • Ach so ein wenig peinlich machen ist doch voll ok. Ich befürchte nur, diese Silke meint das ernst ;)

  • Denke auch. :-)

    Die comments beim TAZ-Artikel sagen das gleiche wie ich.

    Und ne “Abmahnung” hatt´se auch bekommen.

    Unsouveränität auf beiden Seiten.

    • Taz-Artikel? haste ne URI?
      Und von was für einer Abmahnung sprichst Du? Von der taz an Silke? Also, wenn ihre Aktion albern war, dann ist das aber schlimm!

    • Aah, nu habe ich es gefunden (bei Stefan Niggemeier);#

      Nachtrag, 5. Mai. Silke Burmester hat Post vom Management von Cherno Jobatey bekommen:
      Sehr geehrte Damen und Herren,
      anbei die Infos zur unglaublichen Hetzkampagne gegen Herrn Jobatey, die seine Persönlichkeitsrechte verletzt.
      Wir gehen davon aus, dass
      1. Sie den Artikel löschen
      2. Sie die Facebook Seite löschen
      3. Die TAZ sich bei Cherno Jobatey entschuldigt.
      Danke.

Ergänze