Ist Irland pleite? #EU #Finanzkrise

Lough Corrib

Wenn Irland nun, wie bspw. DIE ZEIT meldet, Milliarden-Euro-Kredite und Bürgschaften der EU-Staaten annehmen muss, also unter den Banken-Rettungsschirm schlüpft, gilt das Land dann als offizielle pleite? Gibt es sowas, wie ein Insolvenzverfahren für Staaten? Und werden dann alle irischen Banken verstaatlicht? Wie sichern bspw. Deutschland und Frankreich ihre Garantien ab?

Eine Antwort

  • „Hatte ernsthaft jemand geglaubt, die Staatsschuldenkrise sei erledigt? Irland allein muss in diesem Jahr neue Schulden in Höhe von fast einem Drittel seiner Wirtschaftsleistung aufnehmen – ein Horror. Vor allem seine überdimensionierte Finanzbranche kommt das ehemalige Boomland teuer zu stehen, und wie das auf dem Höhepunkt einer Krise so ist, tun sich immerfort neue Löcher auf.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.