JohnTV.com – doppelmoralischer US-Pranger für Freier in Oklahoma

johnsTV

Brot und Spiele, das waren schon immer die Antriebe, die den spießigen Mob zusammengehalten haben. Wie schön, wenn man ab und an gemütlich einer Hinrichtung beiwohnen, einen Sünder bespucken und ansonsten sein armselige Spießerleben weiterleben darf. Brian Bates verfolgt Freier, US-umgänglich “John” genannt, mit seiner Handycam und stellt sie im Internet an den Pranger.

Selbst stülpt er sein Puritanergesicht mit seinen blonden Kinderchen in einem privaten Blog ins Netz. Ekelhafte Sache das, da kann man von Huren und Freiern denken, was man möchte. Gottlob sind wir in Deutschland vor solchen Wahnsinnigen durch das Persönlichkeitsrecht geschützt. Bis wohl irgendwann Herr Dieckmann auf die Idee kommen könnte, seine BILD-Leserreporter auf den Hamburger Fischmarkt oder die Süderstraße loszulassen.

Lustigerweise nennt Google den Trend zum Freier-Pranger “spicy” in seinem jüngsten trend-Bericht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *