Lou Reed’s Berlin

jetzt gerade auf 3sat.

Lou Reed

Und ich habe fast vergessen, wie mitreissend diese Stimme und diese Musik, ihre Geschichten und schrägen Töne sind. Mal ruckt sie, mal schleift sie einen über rauhe Längen, dann schiebt sie mich wieder, fast brutal, mit klaren, tiefen Riffs vor sich her.

“New York” hat mich in einer solchen intensiven Zeit begleitet, in der ich am liebsten am Boden lag. Lou hat mich immer wieder gezogen und getrietzt. Ich habe ihm geglaubt, weil er nicht nett war.

Dann wurde alles besser, und Lou Reed ein alter Mann.

Als Jugendlicher habe ich neidisch die Geschichten meiner Mutter über Lou Reeds “Winsen Luhe”-Zeit gehört, Lou’s “Berlin” schliesst den Kreis.

Danke, es geht mir gut.

Ergänze