Love Celtics: Hamburg ist braun-grün-weiss

Celtic FC Fan in Hamburg (HSV)

Eines der besseren 0:0 habe ich da gestern im beleuchteten Parkhaus mitten im Altonaer Volkspark mit angesehen. Eines der Fußballspiele, die die ganze Zeit drohen irgendwohin zu kippen, sich aber nicht entscheiden können.
Nach den ersten 20 Minuten konnten beide Mannschaften froh sein, dass der andere nicht 2:0 führt, so klare Chancen haben beide versemmelt, dass es von meiner erhöhten Warte aus wie Hamburger Oberliga sich anfühlte.

Links neben mir der Celtics Block in dem klar sichtbar sehr viele braun-weisse Kollegen sich einfanden. Ich werde ja nicht mehr warm mit dem HSV, was auch daran liegt, dass vor dem Spiel immer das unsägliche „… kommst Du eigentlich aus Polen“ gesungen wird, auch wenn Gerrit das inzwischen nur noch lächelnd ansingt. Bezeichnend auch, dass wir ca. 4.000 Paulianer uns zurückgehalten und fast ausschließlich Celtic angefeuert haben. Erst als das Rostock-eske „Scheiss St. Pauli“ ertönte mit Stimmgewalt antworteten. Achja, es ist halt immer wieder schön, im Volksparkstadion „Hamburg ist braun-weiss“ zu singen ;)

Was das Singen angeht können wir uns ja allgemein von den Insel-Fans einiges abschauen, die singen ganze Lieder, beherrschen dabei mehrere Tonlagen und strahlen eine Fröhlichkeit aus, die selbst das Freudenhaus der Liga, wie einen Altherren-Club erscheinen lässt. Sei froh HSV, da hat sich eine bunte Truppe mit Seele bei Dir die Ehre gegeben – und nur einen Punkt entführt.

Nach einem längeren Marsch durch den klammen Stellinger Forst war ich dann doppelt froh, als ich im O-Feuer diesen Abend ausklingen lassen konnte. Danke Celtic.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.