#mbc09 – Microblogging: Klassentreffen im Hamburger Schneetreiben

Lichthof #mbc09Microblogging ist ein Phänomen, das in der Regel mit der Benutzung von Twitter gleichgesetzt wird. Im Wesentlichen ist das auch so, was sich auf der ersten Microblogging Conference in Europa, der von Cem Basman organisierten mbc09 bestätigte.

Twitter ist das Netzwerk, das Rahmenwerk, in das hinein und aus dem heraus sich die sozialen Nachrichten aus 140 Zeichen bewegen und sich über soziale Stromkanten viral verbreiten. Seien es die Kanten von Plattformen, wie flickr und facebook oder Freundeskreisen und Branchen. Es zwitschert und schwappt durch das Netz, dass es eine Freude ist.

Die Frage, ob Twitter denn nun zu einer Art Netzlayer und Standard wird, oder sich twittern/microbloggen weiterentwickelt, wie es einst die ebenfalls proprietäre E-Mail das tat, war denn auch die alles entscheidende auf dem wirklich interessanten Abschluss-Panel eines schönen Tages.


Cem Basman in der Tagesschau #fail
Spätestens seit den Anschlägen von Bombay und der Notwasserung in New York ist Twitter auch Medienhype.

Wahrscheinlich nachhaltiger, als der um Second Life, aber noch ein kleines zartes Pflänzchen in Europa.

Ein herrliches Klassentreffen, auf dem man neue weak ties knüpfte und alte digitale Freundschaften auffrischte. Wobei die Wahl der Tools eine wichtige war, wir sind eben auch nicht besser als die Jugend auf dem Schulhof. Habe auf sozialen Druck hin auf die App “tweetie” gewechselt – und bin schwer begeistert.
Endlich kein lamer mehr, der noch auf twitterific twittert.

@textundblog twittering at #mbc09Wer jetzt nicht mehr mitkommt, der ist noch nicht angesteckt von diesem Phänomen, dass jedem innen drin klar erscheint, dessen Wert sich aber von Außen partout nicht offenbaren will.

Soviel noch: 90% der Twitterer haben ein IPhone. Die Promoter von T-Mobile’s Google G1 hatten da heute einen schweren Stand.

4 Replies

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *