Meine Online Quellen zum Thema “FC St. Pauli”

fc st. pauli fans web 2.0Meine wichtigste Quelle zum Thema FC St. Pauli ist mit Abstand das magische Forum der FC-Fans, das St.-Pauli-Forum. Während der Spiele der Lifeticker von Basis St. Pauli.

Dann kommt lange nichts.
Es folgen die von mir sehr geschätzten Sankt-Pauli-Blogger: Kiezkicker, CuriOus, TB&E, Jekylla, @Alfetta und Text&Blog. Nicht zu vergessen, die schönen Artikel von Momo bei shiftingreality und den Pantoffelpunk. Über den Kiezkicker bin ich dann zum Fanclub Netpirates gestossen, der ähnlich dem St. Pauli-Forum einen hohen diskursiven Stellenwert eingenommen hat.

Zuletzt erwähnt seien da noch der facebook Fanclub, der inzwischen über 750 Mitglieder hat, meist Ausländer, sowie Aggregationsseiten, wie wikio oder sixgroups.

Allein fcstpauli.com frequentiere ich sehr selten und ich habe mich gefragt woran das liegt? Vielleicht an der PR-lastigkeit, mit der auch katastrophale Spiele noch schön geschrieben werden. Vielleicht aber auch an dem Trend, Nachrichten immer öfter aus seinem Umfeld zu beziehen, eine Art meta-Wahrnehmung. Bereits mit Meinung aufgeladen. Meinung und Wertung von Menschen, denen ich ein Urteil zutraue, das mich stimuliert – zustimmend oder diskursiv.

Aber warum findet das nicht auf der Vereinsseite selber statt. Wo lebt der Verein seine soziale Kompetenz im Netz?

12 Replies

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *