monkey island rulez ’em all (WoW:)

Vor allem im Vergleich mit World of Warcraft (WoW) fällt auf, welchen Spielwitz die Mannen um George Lucas früher ™ noch einsetzen mussten, sich leisten konnten, einfach selbst spielen durften.

* Monkey Island kostet nur einmal Geld.
* Bei Monkey Island erfährt man, worauf es beim Kämpfen wirklich ankommt (nicht auf Erfahrungspunkte und Zaubertränke, sondern auf schlagfertige Beleidigungen).
* Bei Monkey Island stirbt man nicht. Und überhaupt, was soll dieses ständige Wiederbeleben bei WoW? Tot ist tot und basta. Fangt ein neues Spiel bei Null an, wie sonst im Leben auch.
* Die Rätsel bei Monkey Island sind wirkliche Rätsel. Außerdem sind sie kreativ und witzig (Benutze Buch der Witze mit Reißwolf; Gib witziges Konfetti an Clown).
* Wenn man keine Lust mehr hat, dann speichert man das Spiel und beendet es. Man verpasst nichts, wenn man auch mal an die frische Luft geht.
* Apropos frische Luft: Monkey-Island-Spieler wissen noch, was das ist.
* Keine Bikini tragende und die Hüften schwingende Dunkelelfe kann es je mit Elaine Marley aufnehmen.

Mein Favorit aller Zeiten ist da ja “Day of the Tentacles” – der unerreichte Wahnsinn.

9 Replies

  • Dafür & dagegen!

    Pluspunkt an Ringfahndung für die Bestätigung meines Beitrags und den Zusatz:
    Mein Favorit aller Zeiten ist da ja “Days of the Tentacles” – der unerreichte Wahnsinn.
    DotD kommt bei mir nach Indy 3 und 4 als nächstes dran.
    Minuspunkt an A…

  • @Martin: Wenn Du das Idol der vielen Hände aus Gouverneurin Marleys Villa stehlen willst. Nachdem Du eintrittst, geh durch die nächste Tür rechts, warte bis Fester Shinetop Dir folgt, lehn Dich zurück und genieße, was da außerhalb Deiner Kontrolle geschieht.

  • Soso, Tot ist Tot. Na wenn hier mal kein Hindu o.ä. mitließt.

    Im übrigen fand ich persönlich, Zak McKracken noch am besten.

  • Guybrush Irgendetwaswood war schon lustig. MI I+II zockte ich auf dem Amiga.

    Der Kopierschutz war lustig. Das war so eine Schablone zum Herumdrehen, in schwarz gehalten, um das Cracken via Kopierer zu verhindern… :D

    VG,

    René Kriest

  • Threapwood heisst der Knabe und ist und bleibt unereicht!
    Lobend erwähnen sollte man in diesm Zusammenhang aber auch noch Grim Fandango (da ist tot auch nicht wirklich tot)

    Cheers

Ergänze