Morgens Tilsiter

Ich finde ja, das ist einer der pittoresken Spielplätze in Hamburg, der Fußballplatz des Sportvereins Polizei in der Sternschanze. Sonnabend morgen 8:30 Uhr vor allem. Immerhin, der Kiosk hat schon Kaffee und die Sonne scheint.

Unsere E1-Deerns sind noch ein wenig müde, als sie so kleckerweise aus der Heimat eintrudeln in den Nachbarstadtteil. Man begrüßt sich erfreut, geht man doch teilweise auf gleiche Schulen oder kennt sich von anderen Gruppen her.

So richtig sudsche und freundlich geht man dann auch in der ersten Halbzeit miteinander um. Die Abwehrreihe vor Tormädchen Hannah justiert sich nach ihren lauten Anweisungen und lässt der starken 10 von Sternschanze keinen Raum zur Entfaltung. In die andere Richtung versiegen die Angriffe der Deerns ein wenig, so richtig kommen wir nicht zum Abschluss.

Nach der Pause wird das Spiel intensiver. Je mehr Zeit vergeht, desto klarer wird: wer das erste Tor schießt gewinnt hier heute. 15 Minuten vor Schluss dann die entscheidenden Szenen. Sternschanze bekommt nach einer Rückgabe auf Hannah einen indirekten Freistoß zugesprochen, um den es noch ein paar Momente Diskussion gibt, bevor die 2-Mädchen-Mauer platziert ist und Sternschanze den Ball im Gewusel verdaddelt. Beinahe im Gegenzug erfolgt einer der langen Abstöße unseres Tormädchens, kommt hinter der Mittellinie auf und wird von Pauline aufgenommen, die inzwischen aus der Abwehr nach vorne beordert wurde. Einmal springt der angenommene Ball noch auf, da zieht Pauline von der halbrechten Strafraumgrenze ab und trifft ins linke Eck. 1:0, die Entscheidung.

Die 1. E-Deerns sind damit auf Platz 2. in ihrer Staffel und können ihre feine Saison mit einem Unentschieden im letzen Heimspiel als Vizemeisterinnen küren.
Die Tilsiter-Brötchen sind übrigens sehr lecker dort, riechen aber streng.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.