Occupy Wallstreet – wenn soziale Netzwerke sich metropol manifestieren

Bloomberg, Besitzer des Geländes, auf dem seit Wochen New Yorker und andere Amerikaner sich zusammenfinden, um ihren Protest an der Politik und am Finanzsystem zu artikulieren, hat seinen Antrag Räumungsverfügung zurückgezogen, auch angesichts der Manifestation von Bürgern auf dem Areal nahe Wall Street.

Es ist schon erstaunlich, wie beeindruckend es ist, wenn Menschen sich manifest sozial vernetzen, das ging mir bei Stuttgart21 schon so, als ich mit dem FC St. Pauli dort letzten Winter zu Gast war. Diese meist digital gewobenen Verknüpfungen legen eine Basis, die versammelt gehörig Eindruck macht.

Übrigens: Occupy Hamburg ist aktuell noch in der digitalen Findung, zum 15. Oktober wird es aber auch in unserer Hansestadt spannend. Das Markenzeichen von Occupy Wallstreet, das Nachsprechen dessen, was der/die Redner_innen sagen, inzwischen in Kreisen und Wogen über die Menge verbreitet, verstärkt noch das Netzwerk-Feeling.
Und langsam stellt sich eine Hoffnung ein, dass wir vielleicht doch in der Lage sind, unsere Gesellschaftsordnung ein wenig zum Besseren zu verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.