perplexer Supporter, erbärmlicher Leserreporter

Ich gebe es zu, ich bin ein erbärmlicher Leser-Reporter. Da latsche ich heute morgen durch den Bahnhof Dammtor, auf dem Weg zur Arbeit und mental auch schon halb da, als ich zwei Jungs in St. Pauli-Klamotten sehe. Freue mich kurz und denke daran, wie komisch bekannt die mir vorkommen.

Ein paar Meter weiter sehe ich dann den großen schwarzen Lauchtturm Sako inmitten einer Gruppe von schwarz gekleideten Männern. Ach ja, der FC St. Pauli auf dem Weg nach Koblenz. Aber anstatt meiner Chronistenpflicht nachzukommen ist mein Kopf leer. Hören, wie komisch ich mich nach dem Spiel gegen Jena fühlte, wollen die sowieso nicht – das hier wissen sie wohl selbst. Aber wieso fällt mir nichts zu Koblenz ein? Vielleicht, weil unsere Jungs da nur verlieren können. Gewinnen sie, ist die Welt wieder in Ordnung, aber irgendwie erwartet man das von Stani ja auch inzwischen, dass er die Jungs regelmäßig wieder gerade bügelt nach einer solchen Leistung, wie am vergangenen Freitag. Spielen sie Unentschieden oder verlieren, wäre das schon beinahe ein kleine Serie zur Rückrunde und nur fair nach dem Gurkensieg im Hinspiel am Millerntor. Bei dem Gedanken war ich auch schon aus der Tür.

Da stand ich plötzlich vor Stani, der draussen rauchend stand. Ist eben gut erzogen der Mann und warm angezogen war er auch. “Viel Glück” war dann auch alles, was mir schnell noch einfiel. Eigentlich hätte ich ihm auch noch zur bestandenen A-Lizenz gratulieren wollen, war aber schon weiter, am schnorrenden Punker auf der Dag-igrendwieKsöll-Brücke vorbei in das Arbeitsleben.

Ein erbärmlicher Leser-Reporter ich bin.

3 Replies

  • Und der Ball geht auf die andere Seite. Da kommt Klugscheisser. Aus der Tiefe des Raums, Klugscheisser, ja. Eine große Chance, Klugscheisser am Ball und …

    Tor: Dag-Hammarskjöld-Platz

    Dag Hjalmar Agne Carl Hammarskjöld (* 29. Juli 1905 in Jönköping; † 18. September 1961 bei Ndola/Sambia) war ein parteiloser schwedischer Staatssekretär unter sozialdemokratisch geführten Regierungen und zweiter UN-Generalsekretär. Hammarskjöld wurde 1961, kurz nach seinem Tode, der Friedensnobelpreis verliehen.

Ergänze