Realtime from Mumbai: die Twitter-Revolution

Am Nachmittag war Thomas Knüwer, Chefblogger vom Handelsblatt, noch bei den Kollegen von ZEIT und zeitonline. Unter anderen Themen besprachen die Journalisten dort das Phänomen Twitter am Beispiel der Nachricht über ein neues Google-Rechenzentrum in Österreich, die sich Wochen vor dem Erscheinen in den Printmedien durch twitter und die Blogosphäre grub.

Hätten die Herren noch ein paar Stunden länger zusammen gesessen, hätten sie gemeinsam Zeuge einer dieser Twitter-Wellen werden können. Die Nachrichten und tweets über den Anschlag in Mugai waren gerade dabei, in minutenschnelle über den Globus zu rasen. Unbemerkt, oder zumindest unberichtet von führenden online-Medien in Deutschland.

Ich wette, jeder wäre sofort Jünger dieser Nachrichtenform geworden.
Übrigens, das twittern aus Mugai ist immer noch erstaunend.

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.