The Hamburg Wheel – intelligente Verkehrskonzepte zur Umwelthauptstadt 2011

Schon wieder Kopenhagen. Hamburg wäre eine noch schönere Stadt, würde es öfter mal nach Norden schauen. Das gilt nicht nur für die Finanzierung einer Philharmonie (die Kopenhagener haben sich die sponsern lassen) oder die fantastische Idee der Fahrrad-Highways, von denen auch die Grünen (GAL) in Hamburg weit entfernt sind, politisch sich sowas vorstellen zu können – sondern auch für die innovativsten Ideen für Verkehrkonzepte der Zukunft. „The Copenhagen Wheel“ ist eines davon:

THE COPHENHAGEN WHEEL

Smart, responsive and elegant, the Copenhagen Wheel is a new emblem for urban mobility. It transforms ordinary bicycles quickly into hybrid e-bikes that also
function as mobile sensing units. The Copenhagen Wheel allows you to capture the energy dissipated while cycling and braking and save it for when you need
a bit of a boost. It also maps pollution levels, traffic congestion, and road conditions in real-time. *

Eine technische Entwicklung, die es nicht nur ermöglicht, Fahrräder hybrid anzutreiben, also per pedes und als Elektrobike. Die Dinger sollen auch noch Umweltdaten sammeln und übermitteln – und verdienen sich damit quasi einen satten Forschungszuschuss an die Bürger, die sich diese Fahrräder leisten wollen.

Hinschauen – besser machen. Sonst bleibt „Umwelthauptstadt 2011“ das ranzig-billige Etikett, das es jetzt schon zu werden droht!

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.