Würde mich ja gar nicht wundern, wenn der Absender des Bomben-Paketes echt ist

… und es sich tatsächlich um das Griechische Wirtschaftsministerium handelt, das sich da feinsinnig für die zuvorkommende Behandlung durch Deutschland im letzten Herbst bedanken möchte:

Am Kanzleramt in Berlin ist nach Informationen des Tagesspiegels am Dienstag in einem Paket ein Gegenstand gefunden worden, bei dem der Verdacht auf Sprengstoff besteht.. (tagesspiegel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.